Baustelle und kein Ende

Schon mehrfach habe ich ewähnt, dass Nana, unsere Vermieterin und mittlerweile eine Freundin, in ihre Haushälfte noch nicht einziehen kann, weil die Baustelle immer noch nicht abgeschlossen ist. Die Arme ist echt der Verzweiflung nahe  und ich wage zu behaupten, dass Bauen hier noch schwieriger ist als in Deutschland……und das will schon was heißen.

Handwerker, vor allem gute, sind  rar und kommen wann sie wollen oder auch nicht. Beliebte Gründe fürs Nicht-Kommen sind: weil es regnet oder geregnet hat oder der Verkehr zu stark ist oder war oder man zu einer Beerdigung musste (sehr häufig in Ghana und sehr wichtig – ein extra Thema wert). Sind sie dann mal da, kann es gut sein, dass es keinen Strom gibt und/oder das richtige Werkzeug fehlt oder gerade kaputt ist.

Die Handwerker werden hier jeden Tag bezahlt, das heißt, dass sie auch nicht wirklich daran interessiert sind, eine Arbeit innerhalb einer gewissen Zeit abzuschließen, denn wenn man morgen nochmal kommen muss, ist  ein weiterer Tag mit Bezahlung gesichert. Ein Bauhelfer verdient am Tag ca. 30 Cedi, etwa 7,50 €, ein Elektiker, Tischler oder Installateur etwa das Doppelte.

Allerdings muss man sagen, dass es sich  hier bei Nana um eine Kleinbaustelle handelt. Bei richtig großen Baustellen läuft das sicher koordinierter ab. Sowohl die Straßenneubauprojekte als auch die Großbaustellen im Hochbau in Accra machen zumindest von außen gesehen einen recht vernünftigen Eindruck. Instandhaltung ist das größere Problem………

Hier ein paar Impressionen:

20141107_121054 20141107_102415 20141107_121027  

4 Gedanken zu “Baustelle und kein Ende

  1. Ja, das ist was für eine Architektin. Nach Deinen spannenden Berichten kommt sowieso keine Langeweile bei Dir auf und ich freue mich
    a) dass ich endlich auf Deinem Blog gelandet bin
    b) es Euch richtig gut geht
    c) Du kein Heimweh nach uns Mädels hast
    d) dass ich die wunderbaren Fotos genießen kann
    ….
    Wir denken an Dich vor allem bei unserem nächsten Treffen im Cinécittà am Donnerstag.
    Schick mal ein bisschen Wärme rüber, bei uns ist’s leider kalt und heute Nacht war es schon etwas frostig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s