…..zurück in Ghana

Seit Mitte der Woche bin ich nach wunderschön – intensiven Weihnachtsferien zurück in Ghana. Ganz Accra ist von einer Staub-und Sandschicht überzogen, die der Harmattan, ein trockener Wüstenwind aus der Sahara,  immer um diese Zeit hierher weht. Der Staub kriecht durch jede Ritze, auf jedes Regal, jeden Tisch  und in jeden Schrank. Laut  Vivian ist es diesmal  besonders schlimm. Leider ist jetzt mitten in der Trockenzeit auch kein Regen in Sicht, der alles wieder sauber waschen würde. Aber alles hat auch sein Gutes:  Die Sonne schafft es kaum durch die dunstige Luft und es bleibt insgesamt eeeeetwas kühler.

20150116_113601

Verstaubte, traurige Palmen, trüber Himmel…. das ist Harmattan.

20150116_113533

Wüstenblume im Staub….

Ansonsten hier nicht viel Neues: Auch Ghana hatte Weihnachtsferien und alle starten so langsam ins neue Jahr. Nanas Baustelle ist immer noch nicht fertig, Vivians Baby noch nicht geboren. Es soll jetzt am 21. Januar per Kaiserschnitt kommen.

Nächste Woche gehen meine Deutschklassen (mittlerweile sind es zwei) am Goethe-Institut wieder los und somit auch für mich wieder der „Alltag“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s